Aufbaulegende

Als ideale Sortierwand eignen sich bei den von mir verwendeten Sortierkästen (Serie Poker der Firma Terry) das Regal der Firma Möbelix (EUR 15,-- / Stk.). Dieses besteht normalerweise aus drei fest zu verschraubenden Böden (einer oben, einer unten und einer in der mitte), drei Einlegeböden sowie einer einteiligen Rückwand, die angenagelt wird. Nachdem alles zusammengebaut wurde (dabei die Rückwand nur am oberen und unteren festen Boden vernageln, nicht am mittleren) habe ich eben diesen mittleren Boden wieder abgeschraubt und das Regal folgerndermaßen bestückt:

Auf den unteren Boden habe ich einen zusätzlichen Einlegeboden eingespannt, darauf zwei Sortierkästen, danach wieder ein Boden, dann wieder zwei Reihen Sortierkästen ... und so weiter bis ganz oben. Die oberste Sortierkastenschicht muß mit etwas Druck eingesetzt werden, hat aber genau die richtige Spannung um fest zu sitzen. Um ein nach vorne herausfallen der Sortierkästen zu verhindern werden die eigentlich für die Einlegeböden verwendeten Steckeinsätze vor die Sortierkästen gesteckt. Somit kann wirklich nichts mehr herausfallen.

Der Arbeitsplatz besteht aus:

2 Arbeitsplatten 260cm x 60cm   
10 Regalen (Möbelix zu EUR 15,--) in denen jeweils genau 16 Sortierkästen Platz finden    
18 Komoden (Möbelix zu EUR 15,--)   
Terry "POKER 3" Sortierkästen   
Terry "Poker 8" Sortierkästen   
Terry "Poker16" Sortierkästen   
5 diverse Kleinteilemagazine   
18 Terry "StoreAge" Sortierboxen