4481 - Hailfire Droid


Setbeschreibung

Mit diesem Set ist den Entwicklern ein richtig grandioser Wurf gelungen. Alleine die Umsetzung der schräg anliegenden Räder ist genial gelungen. Sieht man darüber hinweg, daß außer den sich (nur auf rauhem Untergrund) drehenden Rädern als "Funktionen" nur noch die nach vorne schiessende Kanone am Unterbau integriert wurde, ist dieses Set eines der schönsten der Star Wars Serie. Weitere Detailbilder sowie ein Teileverzeichnis findest du auf dieser Seite weiter unten.

Ich frage mich allerdings, warum dieses Set, das ja aufgrund der fast ausschließlich verwendeten Technikteile eher in die 8000 Star Wars Serie passen würde eine 4481 bekommt???

Karton

Hier findest du Detailbilder der Kartonvorder- und rückseite des Hailfire Droiden.

Durch Anklicken der Bilder werden diese vergrößert dargestellt.  


Teilestatistik

Diese Bilder zeigen den Inhalt des Sets an. Eine Statistik dazu findest du ebenfalls nachfolgend. Um den Inhalt genauer betrachten zu können klickst du einfach das jeweilige Bild an.

Das Set enthält 9 Plastiktüten mit den Teilen sowie einen weißen Innenkarton, in dem sich die zwei Räder befinden. Schön ist, dass der Karton wieder farbig gestaltet wurde, somit wird das Set wohl auch im Einzelhandel demnächst zu finden sein.

Der Preis beträgt EUR 69,-- bei Shop at Home bei www.lego.com  
Das hier abgebildete Rad (im Set natürlich 2x enthalten) hat an der Innenseite ein Zahnrad, das zu den Technikzahnrädern paßt und auch von diesen angetrieben wird. An der Seite befindet sich auf beiden Seiten eine Führungsschiene, das Profil an der Außenseite ist wohl nicht mit einem Zahnrad zu steuern. Da die Räder z.B. keine Stellen aufweisen, an denen weitere LEGOteile "verankert" werden können ist das Rad leider zu nicht viel mehr zu gebrauchen als eben als Rad. Eine evtl. Nutzung für einen Drehkranz einer Eisenbahn sehe ich als sehr sehr schwierig zu realisieren an.  
Ich habe insgesamt 686 Teile gezählt, darin sind auch 4 Gummis mit der Gummihalterung enthalten. Der Nettoinhalt wäre also 681 Teile. Da am Ende 7 Teile übrig waren besteht das Model letztendlich aus 674 Teilen.

Hieraus errechnet sich ein Teilepreis von EUR 0,1013. Damit liegt das Set zwar im Mittelfeld, da die meissten Teile jedoch Technik Kleinteile sind, finde ich den Preis doch ein klein wenig zu hoch angesetzt. 50 EURO wären ein realistischer Preis für dieses Set. Aber als Sammler ....  
Hier eine Teilestatistik:

schwarz - 329 x
hellgrau - 215 x
braun - 75 x
dunkelgrau - 34 x
beige - 20 x
blau - 4 x
rot-transparent - 4 x 
Die hellgrauen Teile sind teilweise in einem leicht transparenten Farbton hergestellt. Sieht irgendwie "billig" und nach schlechter Qualität aus, soll aber wohl einen Art Aluminiumlook vermitteln. Na ja, wems gefällt.

Alle Bilder können durch anklicken vergrößert dargestellt werden.  


Detailbilder

Hier ein Blick auf eine Seite der Radkonstruktion. Die Räder werden durch jeweils zwei Zahnräder sowie dem Lauf in der Führungsschiene einigermaßen stabil gehalten.   Die Gesamtkonstruktion wirkt etwas wackelig, die Räder kann man nicht auf einem glatten Untergrund fahren lassen, nur ein Teppich oder Sofabezug eignet sich dazu.   Auf einem Parkett- oder Laminatboden versucht man umsonst ein drehen der Räder zu erreichen. Genial ist jedoch die Verteilung des Gleichgewichtes, so daß das Modell steht ohne nach vorne oder hinten zu kippen.  
Die Kanone am Unterbau kann durch Druck auf einen kleinen Hebel am Hinterteil nach vorne geschossen werden.   Das ist neben den sich drehenden Rädern jedoch leider die einzige weitere "Funktionalität" des Modells.   Das Oberteil ist hier abgebildet. Eine recht originalgetreue Nachbildung der Filmvorlage wie ich meine.  


Detailbilder vom Aufbau



Fazit

Ein leider etwas zu hoher Preis für ein sehr ansprechendes Star Wars Modell, das schon heute zu einem meiner Lieblingsmodelle gehört und sicher ein Klassiker in der Star Wars Serie wird.

24.06.2003


7163 - Republic Gunship