Die Legende

Einst ein Paradies, wurde aus der Insel Mata Nui ein Ort der Angst und der Dunkelheit, beherrscht von dunklen Mächten. Dennoch haben die Inselbewohner ihren Glauben an die Legende von Mata Nui bewahrt, die davon erzählt, dass sechs mächtige Helden, TOA genannt, erscheinen und sie von Makuta und seinen Bestien befreien werden. Die Eingeborenen verehren und fürchten die TOA und errichten ihnen Tempel in Ihren Dörfern.

Die Bewohner der Insel Mata Nui leben in sechs Stämmen. Jeder Stamm ist einem TOA und seinem Element gewidmet. Die Stämme werden von den TURAGA geführt, die Priester, Oberhaupt und Dorfälteste sind. Die TURAGA sind die Hüter der Legende von Mata Nui.

Die Legende besagt, daß eines Tages die sechs Helden (TOA) an den Strand der Insel gespült werden. Jeder einzelne in einem glänzenden Kanister unbekannten Ursprungs. Der Sage nach erkunden die TOA die Insel Mata Nui und sie müssen auf ihren Wegen die sechs Masken der Macht, die Kanohi, erringen. Mit jeder Maske, die sie finden, wächst ihr Wissen, ihre Stärke und ihre Macht.

Die TURAGA, die weisen Priester und Stammesoberhäupter von Mata Nui, begleiten und unterstützen die TOA, während diese die Landschaft durchstreifen, und überall nach den Kanohi suchen.

Erst wenn alle großen Masken der Macht gefunden sind, werden die TOA bereit sein, ihre Bestimmung zu erfüllen. Zusammen werden sie Makuta herausfordern und wieder Licht und Frieden auf Mata Nui bringen.