2002 Santa Fe

Die komplette Santa Fe Galerie gibt es auf brickshelf hier.

Fasziniert von dem im Frühjar 2002 von LEGO aufgelegten, und zunächst als limitierte Version angebotenen Eisenbahnmodell "Santa Fe" (Nr. 10020) wollte ich diesem traumhaften Modell auch passende Waggons bauen.

Hierbei wurden nur Teile verwendet, aus denen die Santa Fe Lok gebaut ist. Bis auf eine Ausnahme, die weiter unten erklärt wird ist das auch gelungen, auch wenn hierfür einige der Santa Fe Sets erforderlich waren. Außerdem sollte das Design dem der Lok angepaßt weitergeführt werden, auch wenn die Originalwaggons in einem tristen grau gebaut worden sind und auch von LEGO ab September 2002 in verschiednenen Modellkombinationen in grau angeboten werden. Ich fand auch, daß die Länge der Waggons mit den mitgelieferten Grundplatten zu kurz sind und baute die Waggons daher auf die doppelte Waggonlänge aus.

Das Problem hierbei war jedoch, daß die Waggons nicht "kurventauglich" waren, d.h. aufgrund der seitlichen Kanten an den Grundplatten konnte sich der Drehteller des Radsatzes nicht weit genug drehen um eine Kurven- oder Weichenfahrt ohne Entgleisung des Waggons zu überstehen. Daher habe ich an jedem Waggon und an den Loks (zum Ausgleich der Höhendifferenz) wie abgebildet eine Lochplatte als Unterbau ergänzt. Da diese nicht in den Sets der Lok enthalten waren sind dies die einzigen Teile, die nicht aus der Original Lok verwendet worden sind.

Zunächst jedoch habe ich, wie nebenan zu sehen ist, mit Hilfe der Software LDRAW einige Modellvarianten durchprobiert, beim Nachbauen wird dann jedoch das eine oder andere Teil wieder ausgetauscht oder anders verbaut. Zumal die Türen im Computermodell noch die nicht im Set enthaltenen normalen LEGO Zugtüren darstellen. fertigen Set habe ich dann eigene Türen gebaut, die sich zwar nicht öffnen lassen, jedoch nicht so "schlicht" aussehen wie die im Computermodell oder den von LEGO angebotenen Türen in den Waggonsets.

Es sollten 3 Waggons gebaut werden, jeder mit doppelter Grundplattenlänge. Hierzu wurden je Waggon 4 Santa Fe Loks benötigt, d.h. für alle 3 Waggons mußten 12 Loks gekauft werden. Um auch die Fenster in größerer Anzahl mit einzubauen habe ich via Internet einige der grauen Fensterpanele, die auch in der Lok verbaut sind, dazu gekauft. Der vordere und hintere Waggon haben neben dem Passagierabteil auch noch je einen Gepäckraum für Koffer. Nachfolgend noch ein paar Bilder des ganzen Zuges sowie Detailaufnahmen einzelner Waggonteile.